Volkssolidarität


Elbtalkreis-Meißen e.V.

Gelegenheit zum Generationenwohnen in Meißen

Neben Maisonetten sind auch Apartments des Betreuten Wohnens frei

Idealer geht’s kaum: Junge Leute beziehen eine moderne Maisonette, während im selben Haus die Großeltern ihre eigenen vier Wände im Betreuten Wohnen haben. So geht Generationenwohnen in Meißen. Der „Böttgerhof“ im Triebischtal an der Wittigstraße wurde von der VS speziell so konzipiert. „Damit kann man diese Wohnform auch in der Stadt leben“, sagt Ines Schmidt von der VS-Hausverwaltung. Gelegenheit bieten Maisonetten und Apartments des Betreuten Wohnens, die aktuell zur Vermietung stehen.

 

An Maisonetten sind 2- und 3-Raum-Wohnungen verfügbar. Ihre Größe reicht von 68 bis 106 Quadratmetern. Sie sind entweder mit Balkon ins Grüne ausgestattet oder mit einem großen Panoramafenster. Die geräumigen und gefliesten Bäder punkten mit einer Wanne. In den meisten Küchen steht eine schicke Einbauküche parat. Die Wohnungskaltmiete wird auf der Grundlage von 4,30 Euro pro Quadratmeter berechnet.

Auch helle Apartments im Betreuten Wohnen suchen gerade neue Mieterinnen und Mieter. Im Angebot sind barrierefreie und mit Hausnotruf versehene 2- und 3-Raum-Wohnungen mit Größen zwischen 46 und 68 Quadratmetern. Der Energiekennwert liegt bei 70 KWh. Die Wohnungskaltmiete basiert auf 5 Euro pro Quadratmeter. In der Begegnungsstätte des "Böttgerhofs" finden regelmäßig Veranstaltungen statt.

Ansprechpartnerin für (An-)Fragen ist Frau Schmidt: Tel. 0351 8972226, E-Mail: ines.schmidt@volkssolidaritaet.biz