Volkssolidarität


Elbtalkreis-Meißen e.V.

Ein Übungspferd fürs Moritzburger VS-Kinderhaus

Über das Holzpony können sich Kinder behutsam dem Hobby "Reiten" nähern

Ein hölzernes Pferd zum Streicheln, Striegeln und Aufsteigen haben am 6. September die Mädchen und Jungen im Moritzburger Kinderhaus „Kleiner Moritz“ bekommen. Das Geschenk wurde im Nachgang des ersten Kindertags im Landgestüt Moritzburg Anfang August überbracht. Diesen hatten Kinder der Einrichtung besucht, an einer Gestütsführung teilgenommen und bereits viel über die eleganten Tiere erfahren. Das hübsche Holzpony ist nun als Übungspferd gedacht, von dem keinerlei Gefahr ausgeht.

 

Damit können sich die Kleinen den großen Reittieren sicher nähern und langsam mit Pflegeritualen und ersten Schritten zum Aufsatteln vertraut machen. Hinter diesem Geschenk stehen eine Reihe von Sponsoren. Neben dem Landesverband Pferdesport Sachsen e.V., der Sächsischen Gestütsverwaltung und dem Sächsischen Bauernverband e.V. zählen dazu auch der Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e.V., Pferde in Sachsen und Thüringen, Pferde für unsere Kinder und SFP. Sie alle verfolgen das Ziel, dass Kinder schon früh mit dem Reitsport eine sinnvolle und gesunde Freizeitbeschäftigung kennenlernen.


Durch das Landgestüt Moritzburg und die zahlreichen Pferdekoppeln in der Gemeinde sind die Tiere für die Kinder des Kinderhauses „Kleiner Moritz“ ständig präsent. Das Interesse an Pferden wird dadurch beinahe automatisch geweckt. Mit dem Holzpony wird diese vorhandene Aufmerksamkeit aufgegriffen und vertieft.

Auch im Außenbereich der Kita hat sich allerhand Neues getan. In den vergangenen Wochen ist der Rundweg um den Spieleberg komplett neu gepflastert worden. Jetzt lässt sich darauf - vor allem bei Regen - noch besser rollern und rennen. Darüber hinaus haben die Kinder der Einrichtung einen neuen Bolzplatz erhalten - mit Kunstrasen und mit Ballfangnetz. Alles zusammen hat rund 18.000 Euro gekostet.