Volkssolidarität


Bundesverband e.V.
Foto: Volkssolidarität Bundesverband

Kompetenzzentren in den Landesverbänden

Die Kompetenzzentren (KPZ) des Bundesverbandes bei den Landesverbänden sind Informations- und Kommunikationsplattformen. Sie tragen dazu bei, Wissen zu vermitteln und die Akteure des Verbandes in den Arbeitsgebieten miteinander zu vernetzen.

Die Ziele der Kompetenzzentren sind:

  • den Bundesvorstand unterstützen und beraten, u.a. bei der Strategiebildung und zur Vorbereitung von Entscheidungen im jeweiligen Tätigkeitsbereich durch entsprechende Analysen, Empfehlungen und Konzepte,
  • fachbezogene und verbandsspezifische Handreichungen und Arbeitsmaterialien erarbeiten und entwickeln,
  • zu sozialen bzw. sozialpolitischen Entwicklungen im jeweiligen Tätigkeitsbereich Stellung nehmen und Verbandspositionen erarbeiten,
  • fachbezogene Veranstaltungen vorbereiten und durchführen und darüber berichten.

Die Kompetenzzentren werden von Repräsentanten der Länder geleitet sowie fachlich und organisatorisch von den zuständigen Referenten der Bundesgeschäftsstelle begleitet und unterstützt. Die Mitglieder kommen aus allen Landesverbänden. Die Gremien arbeiten mit dem Bundesvorstand und dem Bundesgeschäftsführer des Bundesverbandes zusammen.

Die vier Kompetenzzentren leisteten im Berichtszeitraum inhaltlich und fachlich wertvolle und projektbezogene Arbeit: durch gezielte Beratungstätigkeit, durch Fachtagungen und Handreichungen sowie sozialpolitische Stellungnahmen.