Volkssolidarität


Bundesverband e.V.

Radeln gegen Altersarmut

Empfang von Jan Hähnlein und seiner Crew durch Mitarbeiter/innen des Bundesverbandes der Volkssolidarität

Jan Hähnlein und seine Crew waren doch schneller als angekündigt. Erst hieß es, sie sollten später kommen, auf keinen Fall vor 13.00 Uhr, aber dann war natürlich alles anders als angekündigt. Um 12.30 Uhr radelte Jan Hähnlein durch das Brandenburger Tor, der ersten großen Etappe auf den 1000 Kilometern von Erfurt bis Kaliningrad für die Aktion "Radfahren gegen Altersarmut", die am 21.05.2017 gemeinsam mit der Volkssolidarität in Erfurt gestartet ist.

Die Mitarbeiter/innen des Bundesverbandes der Volkssolidarität mussten da schon kräftig ihre Beine in die Hand nehmen, um rechtzeitig als Empfangskomitee vor Ort zu sein. Die Begrüßung fiel dafür umso herzlicher aus - schneller Puls schafft Freundschaft. Die Radler freuten sich über die Erfrischungen, die ihnen mitgebracht wurden, und berichteten von ihrer Tour. Der Weg nach Berlin sei erstaunlich frei gewesen, daher die frühe Ankunftszeit. Die Mitarbeiter/innen nutzen den Stopp am Brandenburger Tor, um mit Passanten und Gästen der Hauptstadt ins Gespräch zu kommen und über das Problem der wachsenden Altersarmut in Deutschland zu diskutieren.