Volkssolidarität


Berliner Volkssolidarität

Pressemitteilungen LV Berlin e.V.

28.09.2016

Die Berliner Volkssolidarität ehrt zum Internationalen Tag der älteren Menschen am 1. Oktober den Landesseniorenbeirat

Am 1. Oktober ist der Internationale Tag der älteren Menschen. Die Volkssolidarität Berlin ist stolz, viele ältere Menschen unter ihren Ehrenamtlichen zu haben, die gemeinsam auf vielen Ebenen für ein soziales Berlin arbeiten. Dr. Heidi Knake-Werner, Vorsitzende der Volkssolidarität Berlin sagt: "Die längere Lebenserwartung erlaubt es uns, nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben viel zu bewegen. Beispielhaft möchten wir hierfür zum Internationalen Tag der älteren Menschen am 1. Oktober die Arbeit des Berliner Landesseniorenbeirates würdigen.

weiterlesen
05.09.2016

Sozialgipfel 2016: "Berlin - solidarische Stadt für alle!"

Im Vorfeld des 7. Berliner Sozialgipfels unter dem Motto "Berlin - solidarische Stadt für alle" fand am 5.9.16 im DGB Gewerkschaftshaus am Wittenbergplatz ein Pressegespräch statt, an dem u.a. auch die Vorsitzende der Berliner Volkssolidarität Heidi Knake-Werner teilnahm. Das Programm des Berliner Sozialgipfels (Mittwoch, 7.9.2015, 17.30-19 Uhr, DGB-Haus Berlin) finden Sie hier: http://www.berliner-sozialgipfel.de/. Über die Forderungen des Sozialgipfel-Bündnisses für eine soziale Stadtentwicklung in Berlin diskutieren wir am Mittwoch mit Vertreterinnen und Vertreter der Parteien.

weiterlesen
05.08.2016

Volkssolidarität eröffnet interkulturelles Nähcafé in Marzahn-Mitte

Wir nähen uns was zusammen - die Volkssolidarität eröffnet ein Interkulturelles Nähcafé in Marzahn-Mitte. Das interkulturelle Nähcafé im Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte soll als Raum der Begegnung für neue und alte Nachbar*innen dienen. In unserem Nähcafé können sich Frauen ab dem 9. August 2016 über gemeinsame Handarbeiten bei einer Tasse Tee oder Kaffee besser kennenlernen und austauschen.

weiterlesen
12.05.2016

Behandlungsfehler sind oft Kommunikationsfehler – Volkssolidarität setzt auf Transparenz

Behandlungsfehler entstehen häufig durch die fehlende Kommunikation zwischen Haus- und Facharzt. Mit der Lockerung des Hausarztprinzips (z.B. Überweisungen zu Fachärzten ausschließlich durch den Hausarzt) wurde leider die Bündelung von Informationen an einer exponierten Stelle aufgegeben. Es besteht die Gefahr der ungewollten Doppel- bzw. der Multimedikation gerade auch bei geriatrischen Patienten. Für die Betroffenen kann das zu erheblichen Gesundheitsrisiken führen.

weiterlesen
06.05.2016

Volkssolidarität Berlin ist Patin der paralympischen Sportlerin Dr. Ilke Wyludda

Die Berliner Volkssolidarität ist bei den Paralympischen Spielen 2016 am Start. Der Sozial- und Wohlfahrtsverband engagiert sich mit einer Patenschaft für die Kugelstoßerin und Diskuswerferin Dr. Ilke Wyludda. Die oberschenkelamputierte Olympiasiegerin tritt vom 7. bis zum 18. September 2016 in Rio de Janeiro an. Dr. Ilke Wyludda ist selbst Mitglied bei der Volkssolidarität.

weiterlesen
28.04.2016

Am 1. Mai fordert die Volkssolidarität Berlin Integrationschancen für alle Geflüchteten

Bei der traditionellen 1.-Mai-Demonstration der Sozialverbände und Gewerkschaften fordert die Berliner Volkssolidarität Integrationsangebote für alle geflüchteten Menschen - unabhängig von ihrer Bleibeperspektive. Die Demonstration steht in diesem Jahr unter dem Motto: "Zeit für Mehr Solidarität". Das fordert die Berliner Volkssolidarität nicht nur für die Arbeitswelt, sondern auch für Flüchtlinge.

weiterlesen
25.04.2016

Volkssolidarität Berlin steht für gute Pflege

Derzeit mehren sich Berichte über Ermittlungen gegen ambulante Pflegedienste. Der Wohlfahrtsverband Volkssolidarität Berlin mit seinen Pflegediensten im Unternehmensverbund begrüßt die Stellungnahme des Paritätischer Wohlfahrtsverbandes Landesverband Berlin e. V. dazu. " Unsere guten pflegerischen Leistungen erbringen wir aus Überzeugung und mit Herzblut täglich in unseren Einrichtungen", sagt Uwe Mahrla, Geschäftsführer der Sozialdienste der Volkssolidarität Berlin gGmbH.

weiterlesen