Volkssolidarität


Berliner Volkssolidarität
Sommerfest im Garten des Wohnheims

Wohnheim für Menschen mit Behinderungen und ABFB-T

Seit 1998 ist der Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V. Träger des Wohnheims für Menschen mit Behinderungen in der Puschkinallee. Die Einrichtung entstand im Rahmen eines berlinweiten Enthospitalisierungsprozesses von Menschen mit Behinderungen, der zum Ziel hatte, stationäre Einrichtungen zu verkleinern und offener zu gestalten.

Die therapeutischen Angebote im Wohnheim umfassen etwa Logopädie, Physiotherapie und Musiktherapie.

Das Wohnheim in der Puschkinallee befindet sich in einer denkmalgeschützten Villa und zeichnet sich insbesondere durch die kleine Gruppengröße der einzelnen Wohngemeinschaften aus.

 

Seit 2011 befindet sich auch das Angebot zur Beschäftigung, Förderung und Betreuung am Tag  (ABFB-T) mit im Haus.