Volkssolidarität


Berliner Volkssolidarität
Malaga: Gruppenfoto mit Pablo Picasso. Fotos: Mario Zeidler

Andalusiens Schätze erleben

Frühlingstreffen 2017 der Volkssolidarität an der sonnenverwöhnten Mittelmeerküste von Malaga

Jutta und Klaus Mehlan verreisen häufig und gern. Kein Wunder also, wenn die beiden Mitglieder der Volkssolidarität aus Hohenschönhausen schon seit Jahren sozusagen zu den Stammgästen bei den jährlichen Frühlingstreffen des Verbandes gehören und dabei viele Länder ringsum in Europa kennen gelernt haben. Diesmal ging es ins sonnige Andalusien. „Der Affenfelsen von Gibraltar oder die Tour in die Berge zur weißen Stadt Mijas haben uns sehr gefallen“, schwärmt Jutta Mehlan. Aber eigentlich möchte sie nichts herausheben, denn die Reise war insgesamt gelungen, abwechslungsreich und äußerst interessant.

weiterlesen
Staatssekretärin Barbara König (2.v.r.) in der Kontaktstelle. Foto: Mario Zeidler

Besuch in der Kontaktstelle PflegeEngagement

Parlamentarier informierten sich in Einrichtung der Volkssolidarität

Die Kontaktstelle PflegeEngagement Friedrichshain-Kreuzberg begrüßte am 24. April Staatssekretärin Barbara König von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Mitarbeiterinnen der Senatsverwaltung sowie zahlreiche Mitglieder des Ausschusses für Bürgerschaftliches Engagement und Partizipation vom Abgeordnetenhaus von Berlin zu einem Informationsbesuch.

weiterlesen

Eckhard Schmidt in den Ruhestand verabschiedet

Geschäftsführung ehrte langjährigen Mitarbeiter der Berliner Volkssolidarität

Nach insgesamt 16 Dienstjahren wurde Eckhard Schmidt in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Geschäftsführung des Landesverbandes sowie zahlreiche ehrenamtliche Helfer und Mitglieder des Regionalen Begegnungszentrums Nord bedankten sich recht herzlich bei dem ehemaligen Bezirksgeschäftsstellenleiter Pankow für die gute und langjährige Zusammenarbeit.

weiterlesen
Die Artistokraten_(c)SvenHagolani

Karten sichern für den Tag der Volkssolidarität

Großes Fest steigt auf der IGA am 3. Juni 2017

Am Pfingstsamstag, den 3. Juni gibt es ein großes Fest der Volkssolidarität auf der Internationalen Gartenausstellung. Unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller treten Künstler wie Uschi Brüning, das Capital Dance Orchestra, die Puppetmastaz oder die Artistokraten auf. Außerdem gibt es Chormusik, ein großes Kinderprogramm und vieles mehr. Karten für 17 Euro gibt es nur im Vorverkauf bei VS Kultur.

weiterlesen
von links: Wilhelm Kammer, Edith Vollard, Ricardo Fonseca Ferrada, Jutta Radtke, Karsten Vettermann Foto: Volkssolidarität Berlin 2017

Alles für die Kinder

Zwei Ortsgruppen der volkssolidarität engagieren sich seit sechs Jahren für die Villa Pelikan

Das hat Tradition: Jedes Jahr vom 1. März bis zum 30. April sammelt die Volkssolidarität  Spenden für die Arbeit des Wohlfahrtsverbandes sowie zahlreiche Projekte und Einrichtungen in Berlin und in der Welt. So sind vergangenes Jahr insgesamt 300.000 Euro an Spenden zusammengekommen. Aber wofür wird gespendet? Ein Ortstermin in der Villa Pelikan in Kaulsdorf.

weiterlesen
Ursula Liebig (links) freut sich über die Spende von Dagmar Pohle. Foto: Volkssolidarität Berlin 2017

Halbzeit für unsere Spendensammlung

Volkssolidarität sammelt bis Ende April Geld - auch bei Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle

Der großartige Einsatz der Mitglieder und Freunde der Volkssolidarität, die seit über vier Wochen treppauf, treppab laufen, um ihre Nachbarn um eine Spende für das ehrenamtliche soziale Engagement unseres Verbandes zu bitten, hat drei Wochen vor dem Ende der Sammlung noch einmal einen Motivationsschub erhalten: Dagmar Pohle (Die Linke), Bezirksbürgermeisterin von Marzahn-Hellersdorf, überreichte Ursula Liebig, Mitglied des Bezirksvorstandes, ihre Geldspende.

weiterlesen
Foto: Fotolia/motorradcbr

Für mehr Geflüchtete in Betrieben

Sozialdienste der Volkssolidarität treten Netzwerk bei

Die Sozialdienste der Volkssolidarität Berlin gGmbH sind dem Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge beigetreten. Im bundesweiten Verbund des Deutschen Industrie- und Handelskammertages bekommen Unternehmen Hilfe bei der Integration von geflüchteten Menschen in ihren Betrieb. Die Volkssolidarität Berlin beschäftigt bereits mehrere geflüchtete Menschen. Mehr Informationen zum Netzwerk unter https://www.unternehmen-integrieren-fluechtlinge.de/netzwerk/

weiterlesen
Foto: Wahllokal Einbecker Straße in Lichtenberg

Große Beteiligung bei Seniorenwahlen

Engagement der Volkssolidarität wirkt

In den letzten Monaten wurde auf allen Ebenen unseres Verbandes für eine möglichst breite Beteiligung bei den Wahlen für die bezirklichen Seniorenvertretungen geworben. Viele Veranstaltungen in den Bezirken wurden von uns genutzt, um Mitglieder und Freunde der Volkssolidarität zur Wahl aufzurufen. Die Interessen von Senioren bedürfen einer starken Stimme!

weiterlesen
Fotos: Mario Zeidler

Volkssolidarität auf Messe Gesundheit als Beruf

10. Job- und Karrieremesse der Gesundheitswirtschaft in der Urania

Gut sichtbar präsentierte sich die Berliner Volkssolidarität auf der Job- und Karrieremesse Gesundheit als Beruf in der Urania im Herzen der Bundeshauptstadt. An zwei Tagen, am 24. und 25. März, war der öffentlichkeitswirksame Stand gefragter Anlaufpunkt für ein breites Publikum, um sich über Berufschancen bei der Volkssolidarität zu informieren. Ob es nun um Angebote im ambulanten oder im stationären Bereich ging, es gab viele Anfragen und interessierte Gespräche von Schülern, Auszubildenden, Studierenden sowie Jobsuchenden verschiedenen Alters.

weiterlesen
Daniel Tietze, Team Brebacher Weg

Enge Zusammenarbeit besprochen

Staatssekretär für Integration besuchte Notunterkunft Brebacher Weg

Der Berliner Staatssekretär für Integration, Daniel Tietze (DIE LINKE), besuchte am 22.03.2017 die Notunterkunft für Geflüchtete Brebacher Weg 15 der Berliner Volkssolidarität, um sich persönlich ein Bild von der Situation vor Ort zu machen. Beim Gespräch über die Zukunft der Unterkunft versicherte der Politiker, eng mit der Volkssolidarität kooperieren zu wollen, um an dem gemeinsamen Ziel einer Gemeinschaftsunterkunft für besonders Schutzbedürftige festzuhalten.

weiterlesen

Individuelle Hilfe für ein Leben in Würde - die Pflege und Betreuung durch die Volkssolidarität

So vielfältig wie das Leben sind die Betreuungsangebote der Berliner Volkssolidarität.

In unseren Kindertagesstätten kümmern wir uns liebevoll um die Jüngsten, unser Fahrbarer Mittagstisch ist eine feste Größe für alle, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr die Kraft haben, sich selbst mit einer warmen Mahlzeit zu versorgen.

 

Und wenn man den Alltag nicht mehr alleine bewältigen kann, helfen unsere Sozialdienste: von der Pflege zu Hause bis hin zu den Seniorenheimen oder Einrichtungen des Wohnens mit Service.


Die Volkssolidarität baut Brücken zwischen den Menschen. Nicht zuletzt zu denen, die geistig und körperlich behindert sind oder die mit der Bürde der zunehmenden Demenz leben müssen. Im Mittelpunkt steht die individuelle Zuwendung für jeden einzelnen.

Menschen aller Generationen, die mit schwerwiegenden sozialen oder psychischen Problemen leben müssen, finden in unseren Einrichtungen und Projekten Rat und Hilfe zur Selbsthilfe. Wir betreuen Suchtkranke, helfen schwer erziehbaren Jugendlichen und Menschen, die nach langer psychischer Erkrankung wieder den Weg zurück zu eigener Verantwortung und Lebensfreude finden möchten.



Jeder Mensch ist einzigartig und hat das Recht auf ein selbst bestimmtes Leben in Würde. Diesem Anspruch fühlt sich die Berliner Volkssolidarität verpflichtet.

Nach oben