Volkssolidarität


Berliner Volkssolidarität
Ingeborg Simon im Gespräch mit Oliver Igel. Foto: Mario Zeidler/Volkssolidarität

Jahresauftakt mit Bürgermeister

Bezirksverband Treptow-Köpenick lud ins Bürgerhaus ein

Die Volkssolidarität gehört zum Stadtbild in Treptow-Köpenick. "Schon morgens sieht man die kleinen weißen Autos des ambulanten Pflegedienstes mit dem Signet der Volkssolidarität auf unseren Straßen, um die Mittagszeit ist es der Fahrbare Mittagstisch und den ganzen Tag über ist etwas in den Nachbarschaftstreffs und Einrichtungen des Verbandes zu erleben," so der Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick Oliver Igel beim Neujahrsauftakt des Bezirksverbandes Treptow-Köpenick. Ingeborg Simon, stellvertretende Vorstandsvorsitzende, stellte in einer kurzen Rede das wichtige Wirken vieler Ehrernamtlicher in den Kiezklubs des Bezirkes heraus.

Die Volkssolidarität hatte am 9. Februar ins Bürgerhaus an der Regattastraße in Grünau eingeladen und viele Gäste waren gekommen - darunter auch Bundestagsabgeordnete wie Matthias Schmidt.