Volkssolidarität


Berliner Volkssolidarität
So schmuck wartete unser Stand auf Interessenten - davon kamen viele. Foto: Volkssolidarität Berlin 2017

Premiere auf dem Stadtfest

An unserem Stand gab es viele Gespräche, coole Flyer und Karten für die Gay Night

Zum ersten Mal war die Volkssolidarität mit einem Stand beim lesbisch-schwulen Stadtfest vertreten. Und was sollen wir sagen - es war ein voller Erfolg! Wir haben hunderte von Postkarten verteilt, jede Menge Karten für die Gay Night at the Zoo verkauft und unzählige Male erklärt, was die Volkssolidarität so macht.

weiterlesen

Mit der Volkssolidarität die Pandas besuchen

Kartenverkauf für die Gay Night am Stand des Landesverbandes auf dem lesbisch-schwulen Stadtfest

Die Volkssolidarität nimmt dieses Jahr aktiv an den Pride Weeks in Berlin teil. Am 15. und 16. Juli steht der Landesverband mit einem Stand auf dem lesbisch-schwulen Stadtfest im Nollendorfkiez und informiert über seine Arbeit. Am Stand werden auch Karten für die Gay Night at the Zoo verkauft. Die Tanz-Open-Air-Veranstaltung im Zoologischen Garten wird dieses Jahr zum ersten Mal von der Volkssolidarität veranstaltet - pünktlich zur Ankunft der Pandas können sich Besucherinnen und Besucher auf einen tierisch schönen Abend unter freiem Himmel freuen.

weiterlesen
Stadtteilzentrum Marzahn Mitte, Foto: Volkssolidarität 2015

Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte nach Wasserschaden wieder geöffnet

Messungen haben keine Nässe mehr festgestellt

Das Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte der Volkssolidarität Berlin in der Marzahner Promenade 38 hat durch die Regengüsse der vergangenen Wochen einen Wasserschaden erlitten. Der Vermieter hatte verschiedene Arbeiten durchgeführt, um das Stadtteilzentrum trocknenzulegen. Am Donnerstag, den 13. Juli konnten die Messungen keine Nässe mehr feststellen. Daher nimmt die Einrichtung den Betrieb wieder planmäßig auf.

Elke Breitenbach, Dr. Wolfram Friedersdorff, Heidi Knake-Werner (v.l.) Fotos: Mario Zeidler

Tag der Volkssolidarität auf der IGA in Berlin

Buntes Rahmenprogramm auf zwei Bühnen und an vielen Ständen

Am Pfingstsamstag fand das große Fest der Volkssolidarität auf der Internationalen Gartenausstellung in Berlin-Marzahn statt. Unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller traten Künstler wie Uschi Brüning, das Capital Dance Orchestra, die Puppetmastaz oder die Artistokraten auf. Außerdem gab es Chormusik, ein großes Kinderprogramm und vieles mehr. Wenn auch das Wetter nicht richtig mitspielte, den Gästen gefiel das abwechlungsreiche Programm. Foto: Elke Breitenbach, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Dr. Wolfram Friedersdorff, Präsident der Volkssolidarität und Heidi Knake-Werner, Vorsitzende des Berliner Landesverbandes (v.l.) bei der Eröffnung. Mehr Fotos finden Sie hier.

André Lossin vertritt die Volkssolidarität im Lichtenberger Gesundheitsbeirat. Foto: Volkssolidarität Berlin 2017

Volkssolidarität sitzt im Lichtenberger Gesundheitsbeirat

Fachgremium berät den Bezirk in strategischen Gesundheitszielen

Landesgeschäftsführer André Lossin sitzt als Vertreter der Volkssolidarität Berlin im neu gegründeten Lichtenberger Gesundheitsbeirat. Gesundheitsstadträtin Katrin Framke hat das Fachgremium am 31. Mai 2017 gegründet. Es soll den Bezirk bei der Festlegung und Umsetzung von Gesundheitszielen beraten.

weiterlesen
Die Artistokraten_(c)SvenHagolani

Karten sichern für den Tag der Volkssolidarität

Großes Fest steigt auf der IGA am 3. Juni 2017

Am Pfingstsamstag, den 3. Juni gibt es ein großes Fest der Volkssolidarität auf der Internationalen Gartenausstellung. Unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller treten Künstler wie Uschi Brüning, das Capital Dance Orchestra, die Puppetmastaz oder die Artistokraten auf. Außerdem gibt es Chormusik, ein großes Kinderprogramm und vieles mehr. Karten für 17 Euro gibt es nur im Vorverkauf bei VS Kultur.

weiterlesen

Kuchen essen, sexuelle Vielfalt leben

Volkssolidarität ist Gastgeber für Anschnitt von Kiss Kiss Kuchen

Heidi Knake-Werner, Vorstandsvorsitzende der Volkssolidarität Berlin, hat mit Bastian Finke vom schwulen Anti-Gewalt-Projekt MANEO und André Lossin, Landesgeschäftsführer der Berliner Volkssolidarität, mehrere Kiss Kiss Kuchen angeschnitten. Mit dieser Aktion wird ein sichtbares Zeichen gegen Homophobie und Hassgewalt, gegen jede Form von vorurteilsmotivierte Gewalt, sowie für gesellschaftliche Toleranz und Vielfalt gesetzt.

weiterlesen
Was bedeutet der Begriff "Volk" eigentlich, und wo kommt er her? Eine Podiumsdiskussion widmete sich dem Thema.

Vom "Volk" in "Volkssolidarität"

Volkssolidarität-Geschäftsführer nahm an Podiumsdiskussion rund um den Begriff "Volk" teil

Wörter können ihre Bedeutung im Laufe der Jahre verlieren, verändern oder vorsätzlich umgedeutet werden. Beim Begriff "Volk" hat es das gegeben, in jüngster Vergangenheit haben wir in Deutschland wieder einen Versuch erlebt, "Volk" politisch mit neuem Gedankengut aufzuladen. Höchste Zeit also, den Begriff historisch einzuordnen.

weiterlesen
Zahlreiche Menschen gingen für Solidarität, Integration und eine bessere Rente auf die Straße. Foto: Volkssolidarität Berlin 2017

Für Rente die reicht, Solidarität und gelingende Integration

Volkssolidarität mit mehr als 100 Menschen auf der Demo zum 1. Mai

Dem Aufrug zur traditionellen Demonstration am 1. Mai in Berlin ist die Volkssolidarität wieder mit mehr als 100 Personen nachgekommen. Bei Sonnenschein und Wind liefen Kinder, Frauen und Männer mit Fahnen, Luftballons und Banderolen vom Hackeschen Markt zum Brandenburger Tor. Auch in anderen Bezirken ging die Volkssolidarität für Toleranz und eine soziale Stadt auf die Straße und feierte traditionelle Maifeste.

weiterlesen
André Lossin spricht auf dem Ortsgruppentreffen in Karlshorst. Fotos: Mario Zeidler/Volkssolidarität

Neue Pläne für neue Mitglieder

Beim Ortsgruppentreffen der Volkssolidarität diskutieren die Mitglieder über neue Wege der Mitgliedergewinnung

Fast 150 Vertreterinnen und Vertreter der Berliner Volkssolidarität haben in Karlshorst eine überwiegend positive Bestandsaufnahme des Mitgliederverbandes erarbeitet. Es bleibt viel zu tun, um jüngere Menschen an die Volkssolidarität zu binden.

weiterlesen