Volkssolidarität


Berliner Volkssolidarität
Zahlreiche Menschen gingen für Solidarität, Integration und eine bessere Rente auf die Straße. Foto: Volkssolidarität Berlin 2017

Für Rente die reicht, Solidarität und gelingende Integration

Volkssolidarität mit mehr als 100 Menschen auf der Demo zum 1. Mai

Dem Aufrug zur traditionellen Demonstration am 1. Mai in Berlin ist die Volkssolidarität wieder mit mehr als 100 Personen nachgekommen. Bei Sonnenschein und Wind liefen Kinder, Frauen und Männer mit Fahnen, Luftballons und Banderolen vom Hackeschen Markt zum Brandenburger Tor. Auch in anderen Bezirken ging die Volkssolidarität für Toleranz und eine soziale Stadt auf die Straße und feierte traditionelle Maifeste.

weiterlesen

Eckhard Schmidt in den Ruhestand verabschiedet

Geschäftsführung ehrte langjährigen Mitarbeiter der Berliner Volkssolidarität

Nach insgesamt 16 Dienstjahren wurde Eckhard Schmidt in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Geschäftsführung des Landesverbandes sowie zahlreiche ehrenamtliche Helfer und Mitglieder des Regionalen Begegnungszentrums Nord bedankten sich recht herzlich bei dem ehemaligen Bezirksgeschäftsstellenleiter Pankow für die gute und langjährige Zusammenarbeit.

weiterlesen
von links: Wilhelm Kammer, Edith Vollard, Ricardo Fonseca Ferrada, Jutta Radtke, Karsten Vettermann Foto: Volkssolidarität Berlin 2017

Alles für die Kinder

Zwei Ortsgruppen der volkssolidarität engagieren sich seit sechs Jahren für die Villa Pelikan

Das hat Tradition: Jedes Jahr vom 1. März bis zum 30. April sammelt die Volkssolidarität  Spenden für die Arbeit des Wohlfahrtsverbandes sowie zahlreiche Projekte und Einrichtungen in Berlin und in der Welt. So sind vergangenes Jahr insgesamt 300.000 Euro an Spenden zusammengekommen. Aber wofür wird gespendet? Ein Ortstermin in der Villa Pelikan in Kaulsdorf.

weiterlesen
Ursula Liebig (links) freut sich über die Spende von Dagmar Pohle. Foto: Volkssolidarität Berlin 2017

Halbzeit für unsere Spendensammlung

Volkssolidarität sammelt bis Ende April Geld - auch bei Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle

Der großartige Einsatz der Mitglieder und Freunde der Volkssolidarität, die seit über vier Wochen treppauf, treppab laufen, um ihre Nachbarn um eine Spende für das ehrenamtliche soziale Engagement unseres Verbandes zu bitten, hat drei Wochen vor dem Ende der Sammlung noch einmal einen Motivationsschub erhalten: Dagmar Pohle (Die Linke), Bezirksbürgermeisterin von Marzahn-Hellersdorf, überreichte Ursula Liebig, Mitglied des Bezirksvorstandes, ihre Geldspende.

weiterlesen
Foto: Fotolia/motorradcbr

Für mehr Geflüchtete in Betrieben

Sozialdienste der Volkssolidarität treten Netzwerk bei

Die Sozialdienste der Volkssolidarität Berlin gGmbH sind dem Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge beigetreten. Im bundesweiten Verbund des Deutschen Industrie- und Handelskammertages bekommen Unternehmen Hilfe bei der Integration von geflüchteten Menschen in ihren Betrieb. Die Volkssolidarität Berlin beschäftigt bereits mehrere geflüchtete Menschen. Mehr Informationen zum Netzwerk unter https://www.unternehmen-integrieren-fluechtlinge.de/netzwerk/

weiterlesen
Fotos: Mario Zeidler

Volkssolidarität auf Messe Gesundheit als Beruf

10. Job- und Karrieremesse der Gesundheitswirtschaft in der Urania

Gut sichtbar präsentierte sich die Berliner Volkssolidarität auf der Job- und Karrieremesse Gesundheit als Beruf in der Urania im Herzen der Bundeshauptstadt. An zwei Tagen, am 24. und 25. März, war der öffentlichkeitswirksame Stand gefragter Anlaufpunkt für ein breites Publikum, um sich über Berufschancen bei der Volkssolidarität zu informieren. Ob es nun um Angebote im ambulanten oder im stationären Bereich ging, es gab viele Anfragen und interessierte Gespräche von Schülern, Auszubildenden, Studierenden sowie Jobsuchenden verschiedenen Alters.

weiterlesen
Daniel Tietze, Team Brebacher Weg

Enge Zusammenarbeit besprochen

Staatssekretär für Integration besuchte Notunterkunft Brebacher Weg

Der Berliner Staatssekretär für Integration, Daniel Tietze (DIE LINKE), besuchte am 22.03.2017 die Notunterkunft für Geflüchtete Brebacher Weg 15 der Berliner Volkssolidarität, um sich persönlich ein Bild von der Situation vor Ort zu machen. Beim Gespräch über die Zukunft der Unterkunft versicherte der Politiker, eng mit der Volkssolidarität kooperieren zu wollen, um an dem gemeinsamen Ziel einer Gemeinschaftsunterkunft für besonders Schutzbedürftige festzuhalten.

weiterlesen
Foto: Mario Zeidler

Lichtenberger Bürgermeister spendet für die Volkssolidarität

Alljährliche Spendenaktion findet in den Monaten März und April statt

Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) nutzte am 21. März 2017 die Möglichkeit, sich an der Spendensammlung der Volkssolidarität zu beteiligen. In einem Gespräch mit der Bezirksvorsitzenden Lichtenberg, Dr. Irmgard Steiner und dem Regionalleiter, Karsten Vettermann, würdigte der Bürgermeister in diesem Zusammenhang das vielfältige ehrenamtliche Engagement des Verbandes.

weiterlesen
Fotos: Mario Zeidler

Kongress Armut und Gesundheit in der TU Berlin

Berliner Volkssolidarität beim "Markt der Möglichkeiten" dabei

Beim "Markt der Möglichkeiten" präsentierte sich die Berliner Volkssolidarität mit ihrem Informationsstand beim zweitägigen Kongress Armut und Gesundheit. Vertreterinnen und Vertreter aus Praxis, Politik und Wissenschaft, Aktivistinnen und Aktivisten sowie Betroffene waren am 16. und 17. März 2017 an die Technische Universität Berlin eingeladen. Sie konnten in über 100 Veranstaltungen neue Daten und Erkenntnisse präsentieren, sich vernetzen und die Solidaritätspotenziale in unserer Gesellschaft sichtbar machen. Eröffnet wurde der Kongress durch den international bekannten Gesundheitswissenschaftler Prof. Richard G. Wilkinson.

weiterlesen