Volkssolidarität


Berliner Volkssolidarität
Uwe Mahrla, Geschäftsführer der Sozialdienste der Volkssolidarität Berlin gGmbH (links) im Gespräch mit Mechtild Rawert und Jan Stöß.

Volkssolidarität zeigt Politikern den Alltag in der ambulanten Pflege

Bundestagsabgeordnete Mechthild Rawert und Kandidat für das Abgeordnetenhaus Jan Stöß besuchen unsere Sozialstation in Mitte

Wie funktioniert eine Sozialstation, die mehrere hundert Klientinnen und Klienten mit ambulanter Pflege versorgt? Wie ist die Situation auf der Fischerinsel im Herzen Berlins? Wie ist es um den Personalmangel bestellt? Diese und viele andere Fragen stellten die Bundestagsabgeordnete Mechthild Rawert und der Kandidat zum Abgeordnetenhaus Jan Stöß unserem Geschäftsführer der Sozialdienste der Volkssolidarität Berlin gGmbH, Uwe Mahrla.

weiterlesen

Ich habe nichts gegen Flüchtlinge, aber...

Volkssolidarität bringt Leitfaden gegen Ressentiments heraus

Menschen reagieren unterschiedlich auf Geflüchtete. In unserem Umfeld begegnen wir mitunter Personen, die Vorurteile haben oder Dinge über Geflüchtete sagen. Darauf fällt uns manchmal nicht sofort eine Antwort ein. Die Volkssolidarität hat einen Leitfaden entwickelt, der gängige Anwürfe aufgreift und Argumente dagegen nennt, um Ihnen im Umgang mit solchen Vorurteilen zu helfen. Wir wünsche gute Lektüre!

weiterlesen
Fotos: Mario Zeidler

Benefizkonzert für die Flüchtlingshilfe

Chorkonzert mit Gastmusikern aus Notunterkunft für Flüchtlinge der Volkssolidarität

Bei einem stimmungsvollen Benefizkonzert in der Immanuelkirche in Prenzlauer Berg fanden der renommierte Chor der Kulturen der Welt mit Gast-Musikern aus dem Iran und Afghanistan der Notunterkunft für Flüchtlinge Winsstraße 50 der Berliner Volkssolidarität zusammen.Hierfür hatte der Chor extra iranische und afghanische Stücke einstudiert. Daneben bot der Chor einen Querschnitt aus seinem anspruchsvollen Schaffen von ungarischen Volksliedern bis hin zu japanischen Kinderliedern. Allein die Eintrittsgelder erbrachten einen Erlös von mehr als 1.500 Euro, die als Spende an die Flüchtlingsnotunterkunft übergeben wurde.

weiterlesen
Dirk Gerstle und Karl-Heinz Gromoll (l.) bei der Ehrung im Wappensaal. Fotos: Mario Zeidler

Ehrung für einen Unermüdlichen

Berliner Ehrennadel für Karl-Heinz Gromoll

Staatssekretär Dirk Gerstle hat am 13. Juli im Wappensaal des Roten Rathauses elf Frauen und Männer für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement mit der Berliner Ehrennadel ausgezeichnet. Darunter ist auch Karl-Heinz Gromoll. Der 91-jährige engagiert sich seit mehr als 25 Jahren in Treptow-Köpenick. Er war unter anderem Vorsitzender der Seniorenvertretung Treptow, Mitglied im Landesseniorenbeirat und ist seit vielen Jahren als Mitglied der Volkssolidarität aktiv im Bezirk, beispielsweise in der Flüchtlingsarbeit oder bei Veranstaltungen an Ständen.

weiterlesen

Volkssolidarität bei Veranstaltung zu 80plus

Eckpunkte der Strategie zur Versorgung Hochaltriger vorgestellt

"Das Beste kommt noch", so heißt ein Dokumentarfilm über ältere Menschen, aus dem Auszüge bei der Präsentation der Rahmenstrategie 80plus gezeigt wurden. Dieser Titel resümiert auch die Ergebnisse aus der Rahmenstrategie. Ingeborg Simon, Vorstandsmitglied der Volkssolidarität und Mitglied im Landesseniorenbeirat, hat die Position des Sozialverbandes zur Strategie bei der Podiumsdikussion klar vertreten.

weiterlesen
Drei Ortsgruppenvorsitzende mit "ihren Kindern". Foto: Mario Zeidler

Kita Waldhäuschen in Feiertagsstimmung

Biesdorfer Kindertagesstätte gehört seit zehn Jahren zur Volkssolidarität

Mit einer Bildergalerie und einem Fest im Freizeithaus am Balzer Platz wurde am 27. Juni offiziell die Festwoche der Kita Waldhäuschen anlässlich der 10-jährigen Zugehörigkeit zur Volkssolidarität eröffnet. Kinder, Eltern, Erzieherinnen und zahlreiche Ortsgruppenmitglieder waren bei der Kinderparty im Biesdorfer Freizeithaus dabei. Gedankt wurde besonders den drei aktiven Ortsgruppen 201, 202 und 203, die sich rührend um die Kintertagesstätte in ihrem Kiez kümmern. Am 30. Juni fand dann innerhalb der Festwoche auch das jährliche Sommerfest im Garten der Einrichtung in der Schwabenallee statt.

 

 

weiterlesen
Dr. Bodo Müller und Christiane Saupe kümmern sich um die Bewohner

Neuer MedPunkt in Notunterkunft für Flüchtlinge

Medizinische Grundversorgung in der Bitterfelder Straße durch regelmäßige Sprechstunden gesichert

In den Notunterkünften für Flüchtlinge der Bitterfelder Straße - eine davon in Trägerschaft der Volkssolidarität - wird der neue MedPunkt ab dem 27. Juni vom Vivantes Klinikum Kaulsdorf betreut. Ab dann finden für alle Bewohner montags und donnerstags zur medizinischen Grundversorgung allgemeinmedizinische Sprechstunden statt, zusätzlich werden gynäkologische Vorstellungen in der Frauenklinik in Kaulsdorf vermittelt. Planungen für spezielle kinderärztliche Sprechstunden sind im Gange. Vivantes stellt das medizinische Personal, um die Sprechstunden anbieten zu können.

 

 

weiterlesen