Volkssolidarität


Berliner Volkssolidarität
Gesellige Runden gehören zu jedem Frühlingstreffen der VS. Fotos: Mario Zeidler

Piran, Isola, Koper – bezaubernd und schön

Frühlingstreffen der Volkssolidarität und des Reiseklubs an Sloweniens Adriaküste

Familie Gabbert ist schon viel herumgekommen mit der Volkssolidarität um die Welt. Seit vielen Jahren schon sind sie auch bei den jährlichen Frühlingstreffen ringsum in Europa dabei. “Doch diese Reise nach Slowenien wird nur schwer zu überbieten sein. Das tolle Hotel, die schönen Ausflüge, die gepflegten Ortschaften,” Renate Gabbert kommt ins Schwärmen. Ganz besonders hat ihr die Tour ins Landesinnere zur Hauptstadt Ljubljana gefallen. Stets und immer hat sie ihre Video-Kamera griffbereit - schließlich ist Renate Gabbert aktives Mitglied des Video-Klubs der Berliner Volkssolidarität, der einmal monatlich im Nachbarschaftszentrum Treff 203 in der Torstraße zusammentrifft.

 

 

weiterlesen

Volkssolidarität erklärt die Zukunft der Altenpflege

Pflegedirektorin Sylvia Svoboda zu Gast in der Schwedischen Botschaft

Die Volkssolidarität ist mit ihrem Expertenwissen immer gefragt. So hat die Pflegedirektorin der Sozialdienste der Volkssolidarität Berlin gGmbH Sylvia Svoboda einen Workshop auf dem Deutsch-Schwedischen -Seminar zum Thema: "Die Zukunft der Altenpflege- Qualitätssicherung und Mobilitätsförderung" Am 24. Mai 2016 geleitet. Das das dritte deutsch-schwedisches Seminar zur Zukunft der Altenpflege fand in der schwedischen Botschaft  in Berlin statt.

weiterlesen
Fotos Mario Zeidler

Dankeschön-Konzert für Helfer und Geflüchtete

Geselliges Beisammensein im Elias-Kuppelsaal in Pankow

Zu einem Dankeschön-Konzert für ehrenamtliche Helfer und Geflüchtete lud die Berliner Volkssolidarität am 12. Mai in den Elias-Kuppelsaal in Pankow ein. Die Gäste kamen vorwiegend aus der Notunterkunft für Flüchtlinge in der Winsstraße im Herzen von Prenzlauer Berg. Seit Dezember vergangenen Jahres betreut die Volkssolidarität dort rund 200 Menschen. Daneben folgten der Einladung auch Helfer aus weiteren Notunterkunften, für die die Volkssolidarität verantwortlich ist. Landesgeschäftsführer André Lossin würdigte in einer kurzen Begrüßungsrede das nicht hoch genug zu würdigende Engament der vielen ehrenamtlichen Helfer in den Einrichtungen des Verbandes.

 

 

weiterlesen
(von links) André Lossin, Geschäftsführer der Volkssolidarität Berlin, Dr. Ilke Wyludda, Sportlerin, Klaas Brose, Geschäftsführer des Behinderten-und Rehabilitations-Sportverbandes Berlin

Volkssolidarität unterstützt paralympische Sportlerin

Patenschaft mit Dr. Ilke Wyludda abgeschlossen

Die Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016 kommen und die Volkssolidarität Berlin ist dabei! Mit einer Patenschaft unterstützt der Berliner Sozial- und Wohlfahrtsverband die paralympische Sportlerin Dr. Ilke Wyludda bei ihren Vorbereitungen auf den internationalen Wettkampf in Rio de Janeiro.

weiterlesen

Volkssolidarität bei 1. Mai-Demo

Verband fordert mehr Integrationsangebote für Geflüchtete

Mehr als 100 Menschen haben heute für die Volkssolidarität bei der 1. Mai Demonstration Fahnen geschwungen, Banner gehalten und für mehr Solidarität demonstriert. Viele Mitglieder, Hauptamtliche und Geflüchtete aus Einrichtungen der Berliner Volkssolidarität liefen bei schönstem Maiwetter vom Hackeschen Markt bis zum Brandenburger Tor.

weiterlesen
Ingeborg Simon spricht beim Ortsgruppentreffen.

Ohne Ehrenamt sind wir nüscht!

Spannendes Ortsgruppentreffen zu unseren neuen Regionen

Vorstandsmitglied Ingeborg Simon bringt es auf den Punkt: "Jetzt beginnt die Arbeit!" Und zwar die Arbeit in den neu zugeschnittenen Regionen. Seit dem 1. April 2016 bilden Pankow und Mitte, Marzahn-Hellersdorf und Lichtenberg sowie Friedrichshain-Kreuzberg und Treptow-Köpenick unser neues Gerüst für einen Mitgliederverband, der regional, mobil und zukunftssicher aufgestellt ist. Und vor allem: nahe beim Mitglied. Was genau bedeuten die neuen Zuschnitte, wer arbeitet dort und wie kann man diese Personen erreichen? Alle diese Fragen wurden beim Ortsgruppentreffen der Berliner Volkssolidarität behandelt.

 

 

weiterlesen
Margit Beutler und Deaa Alghazawi im Interview. Foto: Mario Zeidler

ARD-Hauptstadtstudio aktuell bei der Volkssolidarität

Drehtermin im Nachbarschaftszentrum "Treff 203" in der Torstraße

Drehtermin bei der Berliner Volkssolidarität am 7. April im Nachbarschaftszentrum "Treff 203". Ein Fernsehteam vom ARD-Hauptstadtstudio besuchte am Donnerstagnachmittag die Einrichtung in Trägerschaft der Berliner Volkssolidarität, um ein Porträt über Deaa Alghazawi zu filmen. Der syrische Flüchtling kam vor zehn Monaten nach Deutschland und ist heute einer der ersten seiner Art im Bundesfreiwilligendienst. Der 21jährige besucht den Deutschkurs im "Treff 203" und hat inzwischen erstaunliche Fortschritte beim Erlernen der deutschen Sprache gemacht. Inzwischen hat er sich gut eingelebt und auch mit Hilfe der Volkssolidarität viele Freunde und ehrenamtliche Aufgaben gefunden.

weiterlesen

Wandern durch die Bloischdorfer Alpen

10. gemeinsamer Landeswandertag Berlin und Brandenburg

Foto: Mario Zeidler
Foto: Mario Zeidler
Der 10. gemeinsame Landeswandertag der Volkssolidarität Berlin und Brandenburg wirft seine Schatten voraus. Am Samstag, den 4. Juni 2016 geht es nach Bloischdorf in die Niederlausitz in den Süden Brandenburgs. Wir fragten am Veranstaltungsort dazu Dietmar Kalz, Vorsitzender des Vereins Niederlausitzer Sorbisches Dorfmuseum Bloischdorf.

Welche Wanderrouten gibt es? Wir bieten drei Routen an. Die 3-km-Tour ist die Kirchturmroute durch die "Bloischdorfer Alpen", die übrigens eine Höhe von 164 m messen. Bei der 5-km-Strecke erlebt man das Naturschutzgebiet Reuthener Moor. Und die 10-km-Route führt zum Strittmatter-Laden und unserem Aussichtsturm. Die Wanderlustigen werden von ausgebildeten Wanderführern begleitet.

weiterlesen

Ehrenamtsdatenbank ist online

Volkssolidarität bietet rund 50 Möglichkeiten zum Engagement

Sie wollen sich bei der Volkssolidarität engagieren? Kein Problem! In unserer Ehrenamtsdatenbank finden Sie rund 50 Angebote zur Arbeit mit Kindern, Seniorinnen und Senioren, im Kiez, in der Flüchtlingsarbeit und in vielen anderen Bereichen. Hier geht es zur Datenbank!

weiterlesen

Bundestagsabgeordnete zu Gast bei der Volkssolidarität

Cansel Kiziltepe berichtet über Asylgesetze

Cansel Kiziltepe und André Lossin (beide stehend)
Cansel Kiziltepe und André Lossin (beide stehend)
Wie geht es weiter mit den Asylgesetzen? Darüber hat die Bundestagsabgeordnete Cansel Kiziltepe (2.v.r.) am 22. März mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Volkssolidarität Berlin aus den vier Notunterkünften des Landesverbandes gesprochen. Die SPD-Politikerin war auf Einladung von Geschäftsführer André Lossin (2. v..l.) zu Gast in der Alfred-Jung-Straße 17. "Die Krise kann nur europäisch gelöst werden", sagt die Bundestagsabgeordnete. Cansel Kiziltepe fragte auch nach den aktuellen Herausforderungen der Kolleginnen und Kollegen in den Notunterkünften für Flüchtlinge. Wir fanden Ihre Ausführungen wirklich spannend und bedanken uns für den Besuch!

weiterlesen