Volkssolidarität


Foto: T. Gräser

Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Sozial- und Wohlfahrtsverbandes Volkssolidarität!

Die Volkssolidarität wurde im Oktober 1945 im Osten Deutschlands gegründet mit dem Anliegen, soziale Not und Elend nach dem Ende des Krieges zu lindern. Seitdem ist der Grundwert Solidarität Leitmotiv des Wirkens des Verbandes. Die Volkssolidarität hat eine lange Tradition des sozialen Engagements für ältere Menschen, chronisch Kranke, Pflegebedürftige, sozial Benachteiligte sowie für Kinder und Jugendliche.

weiterlesen

Piran, Isola, Koper – bezaubernd und schön

Frühlingstreffen des Reiseklubs für die Volkssolidarität an Sloweniens Adriaküste

Malerisch: Piran
Malerisch: Piran
Familie Gabbert ist schon viel herumgekommen mit der Volkssolidarität um die Welt. Seit vielen Jahren schon sind sie auch bei den jährlichen Frühlingstreffen ringsum in Europa dabei. “Doch diese Reise nach Slowenien wird nur schwer zu überbieten sein. Das tolle Hotel, die schönen Ausflüge, die gepflegten Ortschaften”, Renate Gabbert kommt ins Schwärmen. Ganz besonders hat ihr die Tour ins Landesinnere zur Hauptstadt Ljubljana gefallen. Stets und immer hat sie ihre Video-Kamera griffbereit - schließlich ist Renate Gabbert aktives Mitglied des Video-Klubs der Berliner Volkssolidarität, der einmal monatlich im Nachbarschaftszentrum Treff 203 in der Torstraße zusammentrifft.

weiterlesen

Anerkennung für die Pflege: „Die Leute machen einen tollen Job!“

Fachveranstaltung des Stadtverbandes Leipzig mit der Friedrich-Ebert-Stiftung

Die Pflegenden leisten jeden Tag eine Arbeit von hoher gesellschaftlicher Bedeutung. Diese Einschätzung teilten alle Teilnehmer der öffentlichen Podiumsdiskussion „Pflege heute und morgen“, die der Volkssolidarität Stadtverband Leipzig anlässlich des Internationalen Tages der Pflege gemeinsam mit der Friedrich-Ebert-Stiftung am 12. Mai initiiert und veranstaltet hat. Bei dem Thema Reform der Pflegeausbildung gab es hingegen unterschiedliche Standpunkte.

weiterlesen

Rentenpolitische Kurskorrektur notwendig und möglich

Sozialpolitisches Fachgespräch zur Entwicklung der gesetzlichen Rente

Ein neuer Paradigmenwechsel ist in der Rentenpolitik notwendig: Die Rückkehr zum Ziel der Lebensstandardsicherung. So beschrieb es Dr. Wolfram Friedersdorff, Präsident der Volkssolidarität, auf einer Fachtagung des Verbandes am 26. April in Berlin. Es komme darauf an, sich gemeinsam mit anderen Sozialverbänden und den Gewerkschaften so schnell wie möglich in die begonnene politische Debatte einzubringen, so der Präsident der Volkssolidarität.

weiterlesen

Landesverband in Brandenburg mit neuer Leitungsstruktur

Landesdelegiertenversammlung wählte Bernd Niederland zum Verbandsratsvorsitzenden

Rosen für die Mitglieder des neuen Verbandsrates (Foto: Krauß)
Rosen für die Mitglieder des neuen Verbandsrates (Foto: Krauß)
Die brandenburgische Volkssolidarität hat die Neustrukturierung ihrer Leitung abgeschlossen. Auf der 19. Landesdelegiertenversammlung in Luckenwalde wählten die 66 Vertreter am 16. April den langjährigen Landesvorsitzenden Bernd Niederland zum neuen Verbandsratsvorsitzenden. Er erhielt 55 Stimmen.

weiterlesen

Bundesweite Unterschriftenaktion zur Mütterrente geht weiter

Die im Oktober 2015 gestartete gemeinsame Initiative von SoVD, Volkssolidarität, Deutscher Frauenrat und Gewerkschaften „Für eine gerechte Mütterrente“ geht weiter. Sie findet bisher breite Unterstützung und endet am 1. Juni 2016. Anschließend sollen die Unterschriften an Bundeskanzlerin Angela Merkel überreicht werden.

weiterlesen

Wandern durch die Bloischdorfer Alpen

10. gemeinsamer Landeswandertag Berlin und Brandenburg

Foto: Mario Zeidler
Foto: Mario Zeidler
Der 10. gemeinsame Landeswandertag der Volkssolidarität Berlin und Brandenburg wirft seine Schatten voraus. Am Samstag, den 4. Juni 2016 geht es nach Bloischdorf in die Niederlausitz in den Süden Brandenburgs.

weiterlesen

Gratulation an einen Unermüdlichen

Ehrenpräsident Prof. Gunnar Winkler zum 85. Geburtstag gewürdigt

Gregor Gysi bei der Laudatio für Prof. Gunnar Winkler
Gregor Gysi bei der Laudatio für Prof. Gunnar Winkler
Er bewundere seinen Vorgänger Prof. Gunnar Winkler unter anderem dafür, dass er immer noch mit dem Blick des Wissenschaftlers auf die Gesellschaft schaue. Das gestand am 21. März aus Anlass des 85. Geburtstages des heutigen Ehrenpräsidenten der Volkssolidarität Verbandspräsident Dr. Wolfram Friedersdorff. Winkler habe die Volksolidarität über viele Jahre geprägt und dazu beigetragen, dass sie heute immer noch existiert und für andere Menschen wirkt. Der Bundesvorstand des Verbandes hatte zu einem kleinen Empfang nach Berlin eingeladen, um den Ehrenpräsidenten zu würdigen.

weiterlesen